Der ganz normale Wahnsinn

Praxismanagerin oder leitende Mitarbeiterin zwischen Chef und Team – als Sandwich überleben (1)

Ein ganz normaler Wochentag in einer ganz normalen Zahnarztpraxis mit ganz normalen Patienten, total normalen Zahnärzten, einem liebenswerten Team aus jungen, dynamischen Kolleginnen. Und sie mittendrin – sie, die Praxismanagerin, die verantwortliche ZMV oder ZMF.

Nennen wir sie im weiteren Verlauf einfach Maria. Sie soll wie immer dafür sorgen, dass die Patienten glücklich, die Abläufe reibungslos und die Teammitglieder gut beschäftigt und gut drauf sind. Eben ein ganz normaler Tag.

Es ist 8.30 Uhr, die ersten Patienten sind da. Sie arbeitet in einer Terminpraxis, ist doch klar. Der Chef? – Ja, der Chef kommt gleich.

Carola (Name frei erfunden, Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind ausgeschlossen), Kollegin Carola ist heute nicht gut drauf, Stress mit ihrem Freund, der hat wohl eine Neue. Noch ein Job für Maria – die Trösterin. Man hat als Führungskraft schließlich Verantwortung.

8.45 Uhr: Herr Meier, Patient für 8.30 Uhr bestellt, fragt nach, wann er denn nun drankommt, schließlich muss er noch zur Arbeit. „Augenblick noch – der Chef kommt gleich.“ Marias Blutdruck steigt. „Wo bliebt der denn wieder?“ Wahrscheinlich verschiebt sich der Zeitplan heute wieder, dann heißt es genau beobachten, dass es keinen Stress mit den Patienten gibt.

Vielleicht ist es sinnvoll, Frau Schulte – soll um 11 Uhr kommen – anzurufen und ihr mitzuteilen, dass es wohl etwas später werden kann? Frau Schulte ist Stammpatientin, die versteht das.

9.05 Uhr, der Chef kommt in die Praxis gerauscht, Sohnemann Tom konnte sich an der Kita wieder nicht trennen – irgendwie schön, dass der so am Papa hängt. Jetzt schnell Herrn Meier in Zimmer 1 setzen. Carola macht Assistenz. – „Maria, sagen Sie für nächsten Dienstag bitte alle Termine ab. Ich muss zu einer Fortbildung“. Kurze, knappe Info, zwischen Tür und Angel.

„Nächsten Dienstag“, schießt es durch ihren Kopf, „nächsten Dienstag alle Termine absagen? – Sind ja bloß zwei Präps und eine Endo. Und in den nächsten Wochen ist der Terminplan sowieso nicht belegt. Mann oh Mann, seit Wochen diskutieren wir schon bei Terminvereinbarungen die langen Vorlaufzeiten, und jetzt auch noch das. Aber sein Wille gesche he.“ Schnell überlegen, wer telefoniert. – Wer schon, am besten Sie selbst.

Wir könnten das Szenario noch ausdehnen. Sie lachen wahrscheinlich, in Ihrer Praxis wäre so etwas oder etwas Ähnliches undenkbar – oder?

Wenn das bei Ihnen undenkbar ist – Gott sei Dank. Dann könnten Sie aufhören zu lesen und auf die Folgebeiträge auf den Fach- Assistenz-Seiten in der DZW zu diesen Themen verzichten. Denn darin geht es darum, Strategien zu entwickeln – Strategien, die den Kolleginnen, die so etwas kennen, helfen sollen, zukünftig besser mit diesen Situationen umgehen zu können. Sie sind natürlich herzlich eingeladen weiterzulesen, wenn es wieder heißt „Als Sandwich überleben“.

Friedrich W. Schmidt, Herdecke

Termine

Sandwich:

Freitag, 13. November 2015
Praxismanagerin (IHK)
7. bis 9. September 2015
22. und 23. Oktober 2015
23. bis 25. November 2015
Projektpräsentation:
26. November 2015

BPA-Kursreihe (IHK):

11. und 12. September 2015
6. und 7. November 2015
20. und 21. November 2015
11. und 12. Dezember 2015
Projektpräsentation: 13. Januar 2016
Telefontraining: 28. Oktober 2015

Himmel oder Hölle:

31. Oktober 2015

Friedrich-W.-Schmidt
Friedrich W. Schmidt

Friedrich W. Schmidt ist Krankenkassenbetriebswirt und Experte im Gesundheitswesen, ausgebildeter Trainer und Berater und war in Linien- und Stabsfunktionen bei Krankenkassenverbänden und Dienstleistungsunternehmen tätig. Die 1986 gegründete Schmidt Training & Beratung, Herdecke, ist mit einem interdisziplinären Team bundesweit unter anderem erfolgreich im Training, in der Beratung und im Coaching von Zahnärzten, Kieferorthopäden und kompletten Praxisteams tätig.

Schmidt ist ein gefragter Vortragsredner zu Selbstzahlerleistungen, Patientenkommunikation und Praxis-/Unternehmensführung. Darüber hinaus coacht er Vertriebsmannschaften (Dentalindustrie/Orthopädische Industrie etc.) und entwickelt Marketing- und Personalentwicklungskonzepte für Zahnärzte, Orthopädiebetriebe und Fachärzte. Er ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen sowie Initiator und Referent in der neuen Fortbildungsreihe für berufserfahrene Praxismitarbeiterinnen zur „Betriebswirtschaftlichen Praxisassistentin (IHK)“ der Haranni Academie Herne und der Fortbildung „Praxismanagerin (IHK)“.

Kontakt unter fw.schmidt@kwerdenken.com und www.tbsschmidt.de